THOMAS MÜLLER
LOADING
...
Sponsoren
22.07.2019

Der FC Bayern hat Real Madrid im Rahmen des International Champions Cup in Houston mit 3:1 (1:0) bezwungen und damit den ersten Sieg auf der Audi Summer Tour 2019 eingefahren. In der rassigen Partie vor 60.413 Zuschauern im NRG Stadium brachte Corentin Tolisso (15. Minute) den Rekordmeister in Führung, die Robert Lewandowski (67.) und Serge Gnabry (69.) nach der Pause noch ausbauten. Rodrygo (84.) gelang noch der Ehrentreffer für Madrid, nachdem Sven Ulreich zuvor nach einer Notbremse vom Platz musste.

Die Münchner, die mit elf Profis in der Startelf begangen, mussten zunächst eine Drangphase der Madrilenen überstehen. Erst nach einer Viertelstunde gelang den Bayern der Befreiungsschlag: Nach toller Kombination zwischen Thomas Müller und David Alaba fand der Österreicher Tolisso (15.), der frei vor dem Tor im zweiten Anlauf zur 1:0-Führung einschob (15.). Der Druck der Königlichen hielt jedoch weiter an. Zunächst vergab Sergio Ramos (18.), dann scheiterte Karim Benzema (25.) an Manuel Neuer.

Auf der Gegenseite musste Thibaut Courtois bei einem gefährlichen Distanzschuss von Thiago (30.) eingreifen. Real blieb weiter spielbestimmend, Bayern hatte in Neuer aber einen starken Rückhalt – kurz vor der Pause war der Nationalkeeper gegen Luca Modric (45.) zur Stelle – und setzte immer wieder gefährliche Konter. Kingsley Coman (45.+1) fehlte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte jedoch ein wenig die Übersicht, sodass es mit dem 1:0 in die Kabinen ging.
Doppelschlag durch Lewandowski und Gnabry nach der Pause

Nach einigen Wechseln zur Pause auf beiden Seiten brauchte die Partie etwas, um wieder in Schwung zu nehmen. Dann übernahm aber der FCB die Überhand. Thiagos Flugkopfball (56.) verfehlte allerdings das Ziel, Tolisso (61.) scheiterte am eingewechselten Keylor Navas. Real hatte die erste gute Möglichkeit kurz darauf, doch der neu ins Team gekommene Pavard rettete gegen Vinícius Júnior (63.). Davon ließen sich die Bayern aber nicht beeindrucken – denn nun begann die Zeit der Einwechselspieler

Nach einem langen Ball von Niklas Süle wagte Lewandowski (67.) ein Tänzchen mit seinen Gegenspielern und schloss überlegt zum 2:0 ab. Nur kurz darauf flankte Leon Goretzka auf Serge Gnabry (69.), der den dritten Treffer der Bayern markierte. Die Gegenwehr der Königlichen war aber noch nicht ganz gebrochen. In der 81. Minute zog Rodrygo an Sven Ulreich vorbei, der diesen nur mit einer Notbremse stoppen konnte und die Rote Karte sah. Den fälligen Freistoß verwandelte (84.) der Gefoulte sehenswert in den Winkel. Mehr gelang Real aber nicht, womit die Bayern den letztlich verdienten Sieg einfuhren.

Thomas Müller sagte nach der Partie: "Das war eine starke Leistung gegen einen großartigen Gegner. So darf`s weitergehen".

Im letzten Spiel in Kansas treffen die Bayern am kommenden Mittwoch (03:00 MEZ) auf den AC Mailand.

Zur Newsübersicht

Newsletter

Abonniere den monatlichen Newsletter mit persönlichen Einblicken von mir.
Wenn du dabei bist, trag dich einfach unten ein!

Information zum Datenschutz, Analyse & Widerrufsrecht

Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Google Analytics.
Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und Widerruf.

OK

Top